DATKASSE Einzelhandel
 
NEU: Jetzt auch auf Wincor/Nixdorf Beetle 60-Kassensystemen einsetzbar

Eingabemaske

Weitere Screen-Shots ansehen

Demo-Version
laden (1,4 MB)

Leistungsübersicht

Branchenerweiterungen
Sonder-Versionen

Hard-/Software-
Anforderungen

Preise

DATKASSE stellt auf komfortable und bedienungsfreundliche Weise alle Funktionen einer normalen Registrierkasse und noch vieles mehr zur Verfügung. Die Möglichkeiten eines PC-Kassensystems werden voll ausgenutzt. Das gesamte System ist außerdem netzwerkfähig (Netzwerkversion), d.h., es können mehrere Kassen- und Serverplätze eingerichtet werden. Eine günstige Möglichkeit zur Vernetzung von mehreren PC's finden Sie Hier.
Die Belegerfassungsmaske zeigt übersichtlich die bisher erfaßten Artikel und die Zwischensumme. Eingabefehler können sehr einfach korrigiert werden.
DATKASSE wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Einzelhandel entwickelt. Dabei wurde größten
Wert auf einfache Bedienung und einer Minimierung der Tastenanschläge gelegt.
Die gerade gültige Funktionstastenbelegung wird ständig am Bildschirm angezeigt. Optimale Bedienung
und Sicherheit kann mit einer speziellen Kassentastatur erreicht werden.

Im folgenden geben wir Ihnen einen Überblick zum Funktionsumfang von DATKASSE. Sie werden sicher vom günstigen Preis-Leistungsverhältnis überrascht sein.

Wenn Sie eine Funktion vermissen: Fragen Sie uns ! Wir nehmen gerne Anregungen von unseren Kunden auf. Auch spezielle Erweiterungen für einen bestimmten Einsatzzweck sind gegen Aufpreis möglich.

DATKASSE wird bereits über 17.000 Mal in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich eingesetzt. Die Hardware-Anforderungen sind gering: Ein PC mit mindestens Pentium-I-Prozessor sowie 16 MB Speicher ist ausreichend. Selbstverständlich arbeitet DATKASSE auch mit Windows95/98/ME und NT/2000 sowie XP zusammen. 

Der Funktionsumfang geht weit über den einer reinen Kasse hinaus: Eine komplette Warenwirtschaft mit Lagerverwaltung ist beispielsweise ebenfalls integriert.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zu den Leistungs- und Funktionsmerkmalen. Für weitergehende Informationen steht außerdem das vollständige Handbuch zur Verfügung.

 

Dieses Produkt können Sie auch Online bestellen


Leistungsübersicht

q Einfache Bedienung
q
SAA-kompatible Benutzeroberfläche mit Pulldown-Menüs und Fenstertechnik
q Kontextsensitive Hilfe zu jedem Zeitpunkt

q Umfangreiche Unterstützung für Kassen-Hardware :
Barcode-Lesegeräte
Kassenschubladen
Kundenanzeigen mit Displays oder Zweitmonitor
Bondrucker (alle gängigen Modelle auf dem Markt), A4-Drucker als Bondrucker verwendbar
A4-Drucker für Rechnungs- und Lieferscheindruck
Etikettendrucker von Eltron/Zebra, Epson, Citizen und Meto
Spezielle Kassen-Tastaturen
Anbindung an Karten-Terminals von Trintech (EC- und Kreditkarten, Geldkarte)

q Vollständige Warenwirtschaft mit :
Lagerverwaltung mit Bestandsführung
Datenbanken für Lager, Kunden und Lieferanten
Rechnungen, Lieferscheine, Angebote, Auftragsbestätigungen, Bestellung

q Umfangreiche Bedienungsmöglichkeiten an der Kasse :
NEU: Automatischer Druck von Pfandbelegen für Einweg-Flaschen + Dosen
Artikelauswahl mit Wildcard-Zeichen (* und ?), Klartextsuche
Lagerübersicht und Bestandsabfrage
Auswahl eines Artikels über die Nummer und/oder Fließtext möglich
Preisvorschlag kann geändert werden (mit Protokollierung)
Jeder Beleg des aktuellen Tages kann storniert werden (Stornoprotokoll wird geführt)
Passwortverwaltung für verschiedene Kassierer (abschaltbar)
Mehrstufige Zugangsberechtigungen mit spezieller Kassentastatur möglich
Tages- und Monatsabschlüsse mit Journaldruck (wahlweise auf Bon- oder A4-Drucker)
Rechnungs- und Lieferscheindruck
Belegsumme in Großdarstellung, Zwischensumme jederzeit sichtbar, Rückgeldanzeige
Journaldruck mit getrennten Summen für alle Zahlungsarten, Warengruppen, Artikel,
Kassierer und Rohertrag
Ausführliche Belege mit Artikelbezeichnung im Klartext, Artikelnummer, Einzel- und
Gesamtpreis, Kassierer, Uhrzeit u. Datum, Mwst.-Anteile, usw.
Kopf-, Fuß- und Adreßbereich der Belege frei konfigurierbar
A4-Belege (Rechnung, Lieferschein, usw.) können mit einem Editor weitgehend frei gestaltet werden
Bis zu 3 Mehrwertsteuersätze in einem Beleg
Rabatteingabe (gesamter Beleg oder einzelne Positionen)
3 verschiedene VK-Preise
Funktionen für Einsatz im Getränkemarkt (Leergut-Verwaltung), Programm LEERGUT.EXE zum Druck von Leergutbelegen mit Barcode wird auf Wunsch kostenlos mitgeliefert
Größenverwaltung für Schuh- und Textilbranche

q Weitere Funktionsmerkmale :
Barcode-Etiketten-Druck
(optional)
Automatische Verarbeitung von Waagen-Barcodes (Obst/Gemüse/Fleisch)
Fernwartungsmodul TRANS für automatische Datenübertragung verfügbar (optional),
fordern Sie weitere Informationen dazu an
Leistungsfähiger Listengenerator mit komfortabler Bedingungseingabe und frei gestaltbaren Listenformularen (UND/ODER-Verknüpfungen und Berechnungen während der Listenerstellung möglich)
Mahnmodul mit 4 Mahnstufen
Pflege der Passwort- und Kassiererverwaltung
Lagerwertberechnung (Inventur)
Musterauswahl (Wildcard) mit * und ? fast überall möglich
Konfigurierbarer Daten-Import/Export

Importmodule für gängige Datenformate verfügbar (z.B. BUSCH)
Serienbriefoption für WORD, Word Perfect, Textmaker, usw.
Aufkleberdruck
Barcodedruckmodul für Etikettendruck auf Laser- und Tintenstrahldruckern (optional)
Sonder-Versionen für die verschiedensten Einsatzzwecke

Software-Modul für Reinigungen
Beinhaltet Druck von Belegen für den Kunden und die Kleidungsstücke (Talons), Komplett- und Teilabholung, diverse Verwaltungsfunktionen und Statistiken, usw.
Der Aufpreis für dieses Modul beträgt 150,-EURO, der Kaufpreis zusammen mit DATKASSE beträgt damit nur ca. 30% von vergleichbaren Branchenlösungen
Das passende Zubehör wie z.B. Bondrucker und reinigungsfestes Hydrofixpapier + Farbbänder bieten wir natürlich ebenfalls an.
Eine vollständige Funktionsübersicht wird in Kürze hier veröffentlicht.
Für weitere Fragen stehen wir natürlich gerne unter der Rufnummer 06106/8760-10 zur Verfügung.

 


Hard-/Software-Anforderungen

Betriebssystem MS-DOS, PC-DOS, DRDOS, Novell-DOS ab Version 5.0, DOS-Box in OS/2, Windows 95/98/ME oder Windows NT/2000
80486-Prozessor oder höher
8 MB Speicher, davon 540 kB Basisspeicher und 2 MB XMS-Speicher frei (OS/2 mind. 32 MB, Windows95 mind. 16 MB, Windows98/ME mind. 24 MB, Windows NT mind. 64 MB)
Festplatte
Optional Bondrucker, Kassenschublade, Barcode-Scanner, Kassentastatur, Kundendisplay, Schlüsselsystem, Kreditkarten-Terminal, usw.


Branchen-Erweiterungen

DATKASSE enthält ohne Mehrpreis Erweiterungen für die folgenden Branchen:

Getränke-Märkte
Pfand-Verwaltung:
Jedem Artikel kann ein Pfand zugeordnet werden, der beim Verkauf des Artikels automatisch verarbeitet wird.
Leergut-Verwaltung:
Druck von Leergut-Belegen mit automatischer Verrechnung an der Kasse.
Zusätzliches Programm DK-Leergut zum Druck von Leergut-Belegen mit Barcode für getrennte Leergutkasse.
Erkennung von Leergutbelegen mit Barcode, die von konventionellen Leergutkassen erzeugt wurden.
Siehe auch Druck von Pfandbelegen für Einweg-Flaschen/Dosen.

Textilien/Schuhe
Jedem Artikel kann eine Größen-Verwaltung zugeordnet werden. Jede Größe hat einen eigenen Bestand, EK- und VK-Preis.
Verwaltung von sogenannten Größen-Gerüsten:
Deutsche und amerikanische Schuhgrößen, deutsche, amerikanische, asiatische Textil-Größen. Bis zu 20 verschiedene Größen-Gerüste können angelegt und dann einem Artikel zugeordnet werden.

Weitere Branchen-Erweiterungen sind in Vorbereitung, bzw. in der Entwicklung (z.B. Verleih). Fordern Sie bei Interesse weitere Informationen an.

Zurück zum Beginn der Seite Zurück zur Produkt-Übersicht

Preise

DATKASSE Einzelplatz 249,- EURO
Netzwerk-Version (4 Plätze) 399,- EURO
Netzwerk-Version 
(mehr als 4
Plätze)
Preis auf Anfrage

Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten.

Zurück zum Beginn der Seite Zurück zur Produkt-Übersicht

Weitere Screenshots von DATKASSE Einzelhandel

Startbildschirm
Artikelauswahl
Datenbank

 

Zurück zum Beginn der Seite Zurück zur Produkt-Übersicht

Neue Funktionen in DATKASSE

Druck von Pfandbelegen für Einweg-Flaschen/Dosen gemäß aktueller Gesetzgebung
DATKASSE kann ab Version 4.40 vollautomatisch Pfandbelege für Einweg-Flaschen/Dosen ausdrucken. Gesteuert wird dies über eine frei belegbare Warengruppen-Nummer, der diese Artikel zugeordnet werden.
Wird einer oder mehrere solcher Artikel beim Verkauf angesprochen dann wird nach dem normalen Bondruck automatisch ein Pfandbeleg für den Kunden ausgedruckt, den dieser beim Zurückbringen wieder vorlegen muß.

Besonders hoch ist der Komfort, wenn ein Thermo-Bondrucker wie z.B. ein Epson TMT-88/85/80/90, ein Samsung SRP-350/300 oder ein Modell von Custom verwendet wird. Neben der hohen Geschwindigkeit dieser Drucker wird außerdem ein verschlüsselter Barcode auf den Beleg gedruckt. Dieser muß bei der Rückgabe der Einweg-Flaschen/Dosen nur noch gescannt werden. Das Kassenprogramm entnimmt den Pfandrückgabe-Betrag direkt aus dem Barcode, ohne daß weitere Tasten gedrückt werden müssen.
Mit einem normalen Bondrucker entfällt der Ausdruck des Barcodes, ansonsten ist die Druckdarstellung identisch. Die Verbuchung wird über eine speziell dafür eingerichteten Artikel Pfandrücknahme vorgenommen. Der Betrag wird dann direkt vom Kassenprogramm abgefragt.
Hinweis: Diese Funktion ist nicht im Programm enthalten, wenn ein kostenloses Update installiert wurde. Bitte erwerben Sie bei Bedarf ein normales Update für 66,- EURO inkl. MwSt. (zur Zeit ohne Versandkosten).
Wegen des beträchtlichen Aufwandes für die Realisierung dieser Funktion bitten wir für diese Maßnahme um Verständnis. Alle anderen neuen Funktionen in DATKASSE können selbstverständlich auch mit einem kostenfreien Update genutzt werden.

Benutzung der Pfand-Funktion
Schalten Sie in KASSE.EXE mit Menü Setup->Grundeinst.4 die Schalter Getränkemarkt-Version und Pfand immer einsetzen, wenn vorhanden auf JA. Mit F2 speichern.
In Grundeinst.1 tragen Sie bitte im Feld Warengruppe für Einweg-Pfand ein Warengruppennummer ein, die Sie für keine anderen Artikel verwenden dürfen (z.B. 77). Mit F2 speichern.
Legen Sie nun die entsprechenden Artikel in den Stammdaten an, tragen Sie den jeweiligen Pfandwert ein und geben Sie als Warengruppe den o.g. Wert ein (in unserem Beispiel 77).
Wenn Sie nun einen solchen Artikel verkaufen dann wird der Pfandwert automatisch dem Beleg hinzugefügt. Beim Abschließen des Vorgangs (Zahlung) druckt das Programm neben dem normalen Kassenbon zusätzlich einen Pfandbeleg für den Kunden, den dieser bei der Rückgabe der Einweg-Behälter mit vorlegen muß.
Wenn Sie einen Thermo-Bondrucker verwenden (z.B. Epson TMT-8x, Samsung SRP-3x0 oder kompatible Modelle dann wird auf dem Pfandbeleg zusätzlich ein Barcode gedruckt. Dieser muß bei der Rückgabe in der Kassenmaske nur gescannt werden (genauso wie ein normaler Artikel), um die Pfandgutschrift zu erzeugen. 
Wenn Sie keinen der o.g. Drucker verwenden dann legen Sie bitte einen weiteren Artikel an, um die Pfandrückgabe zu verbuchen. Verwenden Sie eine kurze, leicht zu merkende Artikelnummer, tragen Sie eine 0 im Feld MwSt.KZ ein (Pfänder werden MwSt.neutral gebucht, außer in Großmärkten). Der Text sollte z.B. "Pfandrückgabe" heißen. Als WG verwenden Sie ebenfalls eine Warengruppe, die für keinen anderen Zwecke benutzt wird (z.B. 88). Die Preisfelder belassen Sie auf 0,0.
Tragen Sie nun noch in die Datei PREISEIN.CNF in eine neue Zeile folgendes ein (mit dem EDIT öffnen, oder im Programm  DATKASSE, Menü Datei->Editieren):
88,-
Dies bewirkt, daß beim Ansprechen eines Artikels, der zur WG 88 gehört (also dem Artikel für die Pfandrücknahme) der Cursor sofort in Preis springt. Das ",-" bewirkt ferner, daß der Betrag nach Eingabe von ENTER negativ gesetzt wird (es ist ja eine Rücknahme, der Kunde erhält Geld zurück).
Beispiel: Kunde legt Pfandbon vor, Betrag = 4,50 EURO. Geben Sie in der Kasse Ihre Art.Nr. ein, die Sie für die Pfandrücknahme festgelegt haben. Das Programm setzt den Text "Pfandrückgabe" ein und der Cursor sprint in das Preisfeld. Geben Sie den Betrag ein (in diesem Beispiel 4,50) und drücken Sie ENTER.
Als Betrag steht nun -4,50 EURO (negativer Betrag). Sie können nun wahlweise den Vorgang mit F2 sofort abschließen (wenn der Kunde nur den Pfand ausgezahlt haben möchte) oder auch weitere Artikel hinzubuchen und dann erst abschließen.


Sonderversionen von DATKASSE

Von DATKASSE existieren verschiedene Sonderversionen für spezielle Einsatzzwecke, beispielsweise wird DATKASSE unter anderem auch als Parkhauskasse eingesetzt.

An verschiedenen Einsatzorten wird das Kassenmodul von DATKASSE nur als Frontend für eine andere Warenwirtschaft genutzt.
Wir haben beispielsweise Anbindungen an Warenwirtschaftsprogramme der REWE erstellt. Das Kassenmodul von DATKASSE wird in diesen Märkten im Getränkemarkt-Bereich verwendet.
Die Stammdaten können über ein Netzwerk gepflegt werden (auch während des Betriebes). DATKASSE verarbeitet die aktualisierten Stammdaten automatisch ohne Benutzereingriffe.
Beim Tagesabschluß werden die Verkäufe und Leergut-Annahmen per Datei zur Warenwirtschaft gesendet und dort weiterverarbeitet.

Ein weiteres Beispiel für die Zusammenarbeit mit anderen Programmen ist ein Fachhandel für medizinische Ausrüstung und Ortophädie. DATKASSE ist dort ebenfalls als reines Kassenmodul installiert. Zusätzlich wurde eine Zusammenarbeit mit einem Fremdprogramm realisiert, welches Rezeptgebühren abrechnet. Dieses Programm stellt berechnete Rezeptgebühren in eine Datei, die das Kassenprogramm anschließend automatisch ohne irgendeine Benutzereingabe in die Kassenmaske lädt. Dort können dann vor der Abrechnung weitere Artikel hinzugebucht werden. Das Kassenmodul prüft im Hintergrund in periodischen Abständen (alle 5 Sekunden), ob neue Rezeptgebühren abgelegt wurden und lädt diese dann automatisch.

Diese Beispiele sollen Ihnen eine kleinen Einblick in die Möglichkeiten geben, die Ihnen mit DATKASSE offen stehen. Die Liste liese sich noch um etliche Seiten erweitern. Wir haben haben bereits mehrere Dutzend Male solche Anpassungen und Sonderversionen programmiert.

DATKASSE ist zwar prinzipiell ein Standardprodukt mit mehreren Tausend Installationen. Uns stehen jedoch durchaus Ressourcen für die Programmierung von Sonderversionen zur Verfügung.

Das Programm enthält außerdem eine ganze Reihe von Spezialfunktionen, die jedoch nicht im Handbuch dokumentiert sind, weil der Einsatzzweck zu speziell war.

Rufen Sie uns einfach mal an. Vielleicht können wir ja für Ihre Problemstellung eine Lösung einfach aus der Schublade ziehen oder ein ähnliches Problem hat sich uns bereits in der Vergangenheit einmal gestellt. Die Anpassung an Ihre Anwendung ist dann möglicherweise mit nur geringem finanziellem Aufwand möglich.

 

Parkhauskasse

Diese Sonderversion von DATKASSE ist bereits mehr als 10 Mal in privaten Pakrhäusern im Einsatz, unter anderem in einem großen Objekt in Berlin mit 570 Plätzen.

Parkh3.gif (6088 Byte) Diese Spezialversion von DATKASSE deckt alle Funktionen für den Betrieb in einem privaten Parkhaus ab.
Sie enthält Funktionen zum Druck der Parkscheine, Verwaltung der freien und besetzten Plätze, usw.
Die Parkscheine enthalten einen Barcode, in dem die Ankunftszeit enthalten ist (mit Prüfzeichen zum Schutz vor Manipulationen.
Dadurch kann ein einfacher Barcodescanner zum Lesen der Scheine an der Kasse eingesetzt werden.

 

 

 

Parkh1.gif (5197 Byte)

 

 

Parkscheinausdruck mit Epson TMT-88

parkh2.gif (4712 Byte)

Ausdruck eines Kundenbelegs

Der Ausdruck kann in weiten Grenzen angepaßt werden.

Für diese Anwendung ist der Hardware-Aufwand gering. Sie benötigen das Programm DATKASSE als Version für Parkhauskasse (gleicher Preis wie die Standard-Version, wenn Sie auch die Hardware bei uns kaufen), einen TMT-88 Bondrucker sowie einen einfachen Barcodescanner wie z.B. unseren Scan800.

Auf dem Bondrucker wird auch der Tagesabschluß ausgedruckt.

Der finanzielle Aufwand beläuft sich somit auf ca. 1.000 EURO (inkl. MwSt.) zuzüglich einem Standard-PC (mind. 486). Dies ist kaum mehr wie der Aufwand für eine große normale Registrierkasse (die sicherlich keine Parkscheine drucken kann).